Gartenpflege im Herbst – To-dos vor dem Winter

Posted on 14. Okt, 2015 by in Gartenpflege

Gartenarbeit Herbst 1

© LianeM – Fotolia.com

Der Winter steht vor der Tür: die Vegetationsperiode geht zu Ende und die Natur bereitet sich langsam auf die kalte Jahreszeit vor. Im Oktober hat nämlich jeder Hobbygärtner alle Hände voll zu tun: neue Sträucher und Bäume setzen, Umpflanzen, Rasenpflege etc. – es wird nicht langweilig. In unserem heutigen Beitrag haben wir für Sie nützliche Gartentipps zusammengestellt.

Bäume und Sträucher pflanzen

Herbst ist die beste Zeit, wurzelnackte Gartenpflanzen oder Containerpflanzen zu setzen. Sie schaffen eben problemlos vor dem ersten Frost, Wurzeln zu schlagen und werden in der nächsten Gartensaison wunderbar wachsen, ohne wertvolle Energie für die Akklimatisierung investieren zu müssen. Im Herbst gepflanzte Pflanzen sind der prallen Sonne und Dürre nicht ausgesetzt, was manchmal schon Ende Mai der Fall ist. In Gartencentern tauchen wurzelnackte Pflanzen auf, die man günstiger als z.B. Containerpflanzen kaufen kann. Bäume und Sträucher ohne Erdballen lassen sich im unbelaubten Zustand Ende Oktober und Anfang November pflanzen. In dieser Form sind vor allem Obstbäume und Heckensträucher erhältlich. Ein wenig früher – im September und Anfang Oktober – können Sie sich Pflanzen mit Erdballen wie immergrüne Gehölze anschaffen.

Pflanzen umtopfen

Bis Ende September haben Sie noch Zeit, Nadelbäume und Immergrüne Pflanzen umzutopfen, weil sie schon ihr Wachstum abgeschaltet haben und über genug Kraft für Verwurzelung verfügen. Bemühen Sie sich dabei, die Pflanzen mit möglichst großem Wurzelballen auszugraben und diese anschließend vorsichtig (so dass die Erde um den Ballen nicht abfällt) in das vorher vorbereitete Pflanzloch zu platzieren. Danach gießen Sie die umgetopfte Pflanze kräftig und bedecken mit Rindenmulch.

Zwiebelpflanzen in die Erde setzten

Für Farbtupfer im Frühling sollten Sie schon im Herbst sorgen und Zwiebelblumen pflanzen. Zu denen gehören zum Beispiel:

  • Tulpen
  • Krokusse
  • Narzissen
  • Hyazinthen
  • oder Schneeglöckchen

Passen Sie bei dem Kauf der Pflanzen auf und wählen nur harte und feste Zwiebeln ohne Verfärbungen oder sichtbaren Wurzeln. Die meisten Zwiebelpflanzen lieben sonnige Standorte. Die Erde sollte gut durchlässig und unkrautfrei sein. Vor dem Pflanzen empfehlen wir Ihnen, die Zwiebeln in Anti-Pilz-Mittel kurz einzutauchen, damit sie sich keine Krankheiten während des Winters zuziehen.

Gartenarbeit Herbst 2

© Kathrin39 – Fotolia.com

Herbstliche Rasenpflege

Mähen Sie den Rasen, solange er noch wächst. Vor dem Winter sollte der Rasen auf etwa 5 cm gekürzt werden, damit sich an Grashalmen unter der Schneedecke keine Krankheiten  durchsetzen. Die Standard-Pflegemaßnahme im Herbst ist natürlich, das Herbstlaub zu entfernen. Dies muss regelmäßig passieren, andernfalls können die verfaulten Blätter zu gelben Schadstellen werden und z.B. zu Schneeschimmel und Dollarfleckenkrankheit führen. Die letzte Aufgabe ist, den Rasen noch einmal im Herbst mit speziellen Herbstdünger zu düngen.

Kübelpflanzen überwintern

Die meisten Kübelpflanzen sowie Sommerblüher (Geranien, Begonien, Petunien etc.) vertragen keinen Frost und müssen zeitig ins Haus eingeholt werden. Auch Kakteen überleben den Winter draußen nicht. Als Überwinterungsort eignen sich Treppenhaus, Keller oder eine Garage mit Fenstern, wo die Temperatur etwa 8°C beträgt.

Gartenteich winterfest machen

An erster Stelle der Teichpflege im Herbst steht regelmäßiges Entfernen von Laub. Statt es manuell zu machen, verwenden Sie spezielle Laubschutznetze. Sie können ebenso Ihren Teich reinigen sowie einen Teil des Wassers austauschen. Noch vor den ersten Frösten müssen nicht winterharte Teichpflanzen wie Gewöhnlicher Schwimmfarn oder Algenfarne aus dem Teich rausgenommen werden. Sie überwintern dann in Aquarien, in einem hellen Zimmer mit einer Temperatur von 15-18°C. Es lohnt sich auch dabei, jegliche Fontänen und Pumpen abzunehmen und diese in einem frostfreien Raum über den Winter aufzubewahren.

Teile den Artikel mit anderen:
Artikel via Facebook teilen Artikel via Twitter teilen

Keine Kommentare bisher.

Diskutiere mit uns! Wir freuen uns über deinen Kommentar!

*