Gießen ohne zu ersäufen – nur mit tatsächlich grünem Daumen klappt‘s

Posted on 02. Apr, 2015 by in Balkontipps

© pia-pictures - Fotolia.com

© pia-pictures – Fotolia.com

Fürs Gießen der Balkonpflanzen gilt: so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Im Allgemeinen sollten Sie sich an die Gießregeln auf den Etiketten halten – jede Pflanzenart hat einen anderen Wasserbedarf. Damit alles auf Ihrem Balkon gut läuft und Ihre Pflanzen frohe Gesichter zeigen, haben wir für Sie ein paar Gieß-Tipps zusammengestellt.

Allgemeine Regeln zum richtigen Gießen

  1. Vor dem Gießen machen Sie immer eine Fingerprobe und prüfen, ob die Erde feucht ist. Sollte dies der Fall sein, dann warten Sie lieber mit Wässern ab.
  2. Beim Gießen folgen Sie immer dem Prinzip: lieber seltener, aber dafür großzügiger.
  3. Es schadet jeder Pflanze, wenn sie „mit den Füßen“ im Wasser steht. Die Wurzeln bekommen auf diese Weise zu wenig Sauerstoff und verfaulen. Dabei gibt es ähnliche Symptome wie beim Verwelken: die Blätter und Triebe welken und trocknen später aus.
  4. Pflanzen in kleineren Gefäßen, Orchideen sowie Bonsai tauchen Sie am besten ins Wasserbad und tropfen gut ab.
  5. Beachten Sie immer die Gießanleitungen auf den Etiketten.
  6. Verwenden Sie, wenn möglich, weiches Regenwasser oder abgestandenes Wasser.
  7. Gießen Sie normalerweise nur morgens – so sind Ihre Pflanzen tagsüber gut mit Wasser versorgt.

Den Durst im Sommer stillen

Für die meisten Balkonpflanzen ist der Sommer eine Härteprobe vor allem in den Ferien. In Ihrer Abwesenheit lassen die beliebten Blumen in den meisten Fällen ihre Blätter hängen. Mit unseren Tipps vermeiden Sie böse Überraschungen:

  • Stellen Sie alle Pflanzen (inkl. Kräuter) soweit möglich an einen schattigen, geschützten Standort
  • Schneiden Sie eventuell Ihre Pflanzen zurück – auf diese Weise wird der Wasserbedarf reduziert
  • Gießen Sie Ihre Pflanzen vor der Abwesenheit schön ausgiebig
  • Holen Sie sich die Hilfe von Nachbarn oder Freunden und informieren sie diese über die Gießbedürfnisse Ihrer Pflanzen
  • Gießen Sie Ihre Pflanzen an besonders heißen Tagen nur morgens und abends – tagsüber verdunstet zu viel Wasser und das deckt den Wasserbedarf der Pflanzen nicht ab.

Auch bei Regen ans Gießen denken

Auch bei Regen ist Gießen angesagt. Überprüfen Sie an Regentagen, ob Ihre Pflanzen genug Wasser bekommen. Bei Blumenkästen mit Wasserreservoir läuft das Wasser nicht einfach ab. Bei Dauerregen schauen Sie lieber, ob es die Pflanzen nicht zu nass haben.

© Sandra Knopp - Fotolia.com

© Sandra Knopp – Fotolia.com

Wann gießt man mehr und wann weniger

Jeder Pflanzenfreund stellt sich oft die Frage, wann er weniger und wann mehr gießen sollte. Zum Glück gibt es ein paar feste Regeln, die Sie beachten sollten, ohne drüber nachzudenken.

  1. Junge Pflanzen gießen Sie öfter, aber in kleineren Mengen.
  2. Ältere Pflanzen gießen Sie seltener, aber in größeren Mengen.
  3. In der Winterzeit begrenzen Sie das Wässern – der Stoffwechsel der Pflanzen ist im Winter eingeschränkt.
  4. Bei Hitze gießen Sie öfter.
  5. Gießen Sie Ihre Blumen bei Frost nicht.
  6. Das Gießwasser sollte nie zu lange im Blumentopf verweilen – das kann zu Wurzelfäulnis führen. Kontrollieren Sie regelmäßig den Wasserstand.
  7. Übermäßige Feuchtigkeit im Topf entfernen Sie, indem Sie etwas Katzenstreu dorthin legen.

Urlaubsbewässerung selbst gemacht – Tricks für den kleinen Beutel

Sie wollen während Ihrer Urlaubsabwesenheit Ihre Pflanzen gut mit Wasser versorgen und dabei nicht viel Geld ausgeben? Das geht. Mit selbstgebauter Urlaubsbewässerung können Sie für das Wohlbefinden Ihrer Blumen sorgen.

PET-Flaschen im Einsatz

Füllen Sie die Flaschen mit Wasser und machen mit einer kleinen Nadel winzige Löcher in der Decke. Stellen Sie anschließend die Flaschen kopfüber in die Erde, so dass sie eine sichere Position haben. Ein Meter langer Balkonkasten muss mit zwei 500ml großen Flaschen auf jeder Seite ausgestattet werden. Je nach Temperatur reicht eine solche Bewässerungsmethode ca. 10 Tage lang.

Verwendung von Handtüchern

Als andere einfache Methode hat sich ein Wäschekorb mit nassen Handtüchern bewährt. Legen Sie den Korb mit nassen Handtüchern aus und stellen die Pflanzen hinein.

Tags: ,