So attraktiv und bunt sind Balkon Blumen

Für viele Menschen ist der Balkon im Sommer so etwas wie das zweite Wohnzimmer. Sie verbringen dort jede freie Minute und freuen sich über die frische Luft und die Balkon Blumen. Richtig ausgesucht können Balkon Blumen nicht nur für Schatten sorgen und als Sichtschutz dienen, sie machen jeden Balkon auch noch wohnlich. Aber welche Blumen kommen für den Balkon infrage? Welche Sorten sind eine besondere Zierde und welche lassen sich einfach pflegen? Man muss keinen „grünen Daumen“ haben, um aus einem Balkon eine blühende Oase zu machen.

Was ist beim Kauf von Balkon Blumen zu beachten?

Es ist immer ratsam, die Blumen für den Balkon sehr sorgfältig auszusuchen, denn dies kann später Ärger ersparen. Halbschatten, pralle Sonne oder Schatten, bei der Auswahl der Balkon Blumen sollte darauf geachtet werden, welches Platzangebot überhaupt zur Verfügung steht. Werden die Ansprüche an den Standort nicht erfüllt, dann wird aus dem Balkon auch kein blühendes Paradies. Ebenso von Bedeutung ist es, beim Kauf der Blumen auf die Wuchshöhe zu achten. Was im Gartencenter im Treibhaus gut aussieht, lässt sich auf dem eigenen Balkon kaum verwirklichen. Attraktiv sind die Blumen auf dem Balkon immer, wenn sie geschmackvoll miteinander kombiniert werden. So können beispielsweise kletternde Blumen Schatten spenden. Wicken sehen hier gut aus, ebenso wie die Schwarzäugige Susanne, stark zehrende Sorten wie Geranien oder Petunien sollten aber in ein Hochbeet.

Welche Blumen eignen sich für den Südbalkon?

Wer einen Südbalkon hat, ist zu beneiden, denn hier scheint die Sonne sehr lange und auch die Balkon Blumen gedeihen auf diesem Balkon wunderbar. Zauberglöckchen, Geranien und Petunien bilden auf der Südseite meterlange Triebe, die wie bunte Wasserfälle aus Blüten aussehen. Männertreu, Hortensien und die wunderschönen Fächerblumen mögen ebenfalls die Sonne, aber sie sollten nicht in der prallen Sonne stehen. Wenn die Mittagssonne den Balkon aufheizt, wird es Zeit, die Markise oder den Sonnenschirm aufzuspannen, um die Blumen zu schützen. Damit die Blumen ausreichend mit Wasser versorgt werden, müssen sie am Morgen und am Abend gegossen werden, jedoch sollte das Wasser nicht zu kalt sein.

Die Balkonblumen lieben schattige Plätze

Selbst auf einem Balkon, der nur wenige Stunden am Tag in der Sonne liegt, lassen sich schöne Blumen pflanzen. Fuchsien sind auf einem Nordbalkon gut aufgehoben und auch Begonien fühlen sich dort sehr wohl. Das Fleißige Lieschen liebt den Schatten und mit seinen leuchtenden, bunten Farben ist das Edellieschen ebenfalls eine gute Wahl. Die Schneeflockenblume kommt mit einem Leben im Schatten bestens zurecht, auch die Studentenblume mit ihren leuchtenden Farben mag es etwas schattiger. Hortensien kommen nur bedingt infrage, denn sie haben einen sehr hohen Bedarf an Wasser.

Fazit

Viele Balkon Blumen sind einjährig, lassen sich aber nicht selten über mehrere Jahre hinweg pflanzen. Blumensorten, die nicht winterfest sind, können im Keller oder im Wintergarten überwintern und im Frühling wieder auf den Balkon. Winterharte Blumen wie Bergenien, einige Farne oder Funkien können auf dem Balkon bleiben. Allerdings sollten sie nicht in Töpfe aus Keramik gepflanzt werden, denn diese Töpfe können bei starkem Frost springen. Eine gute Wahl als winterharte Kübelpflanze ist noch der Rhododendron, der im Sommer seine ganze Pracht entfaltet.

Robert