Worauf man beim Poolbau achten sollte

Posted on 25. Feb, 2013 by in Gestaltungs-Tipps

© KB3 - Fotolia.com

© KB3 – Fotolia.com

Möchten Sie nicht einfach nur ein Planschbecken oder einen wenig nachhaltigen Pool im Garten, sollten Sie sich für einen fest eingebauten Swimmingpool entscheiden und so eine Atmosphäre schaffen, in der Sie entspannen und sich im kleinen Luxus wohlfühlen können. Damit der gewünschte Swimmingpool Ihnen kostentechnisch nicht über den Kopf wächst, sollten Sie die Anschaffung im Vorfeld budgetieren und sich verschiedene Angebote einholen. Sie sollten im Vorfeld klären,  ob die gewünschte Tiefe im Garten erreicht und eine Aushebung in der Größe vorgenommen werden kann.

Hierfür sollten Sie die Pläne Ihres Grundstücks zur Hand haben und sich im Zweifelsfall einen Rat bei Ihrer Gemeinde holen. Ein Swimmingpool darf Ihnen nicht verboten werden, aber zur Größe und Tiefe können Sie anhand von Auflagen gebunden werden. Ehe Sie einen teuren Swimmingpool kaufen und ihn dann aus verschiedenen und Ihnen im Vorfeld nicht bekannten Gründen nicht einbauen dürfen, informieren Sie sich vor dem Kauf und beginnen dann mit der weiteren Konzeption.

Mit welchen Preisen Sie rechnen müssen

Freistehende Pools sind preislich sehr niedrig angesetzt, was man vom fest eingebauten Pool nicht behaupten kann. Hinzu kommen weitere Kosten für den Erdaushub, sowie benötigte Technik mit welcher der Swimmingpool betrieben und sauber gehalten wird. Aber nicht nur die Kosten, sondern auch den Zeit- und Arbeitsaufwand dürfen Sie nicht unterschätzen und im Glauben agieren, Ihr Pool würde innerhalb kurzer Zeit auf dem dafür vorgesehenen Platz stehen und zum Baden einladen. Möchten Sie als Familie mit kleinen Kindern den Wunsch nach einem Pool realisieren, sollten Sie hier besonders auf Sicherheit achten und einen Swimmingpool wählen, bei dem oberirdisch ein höherer Rand aus dem Erdreich schaut. Ein ebenerdiger Pool begünstigt Unfälle und kann für kleine Kinder zur tödlichen Falle werden.

Arbeiten in Eigenleistung sind auch hier möglich

In Eigenleistung können Sie den Erdaushub vornehmen oder von einer befreundeten Baufirma günstig realisieren lassen. Je größer der Pool wird, umso mehr Erde wird sich ansammeln die von Ihnen entsorgt werden muss. Um beim Kauf des Pools zu sparen lohnt es, verschiedene Materialien im direkten Vergleich zu betrachten. So hat sich beispielsweise ein Pool aus Steinen mit gefliester Innenausstattung als äußerst preisintensiv und zeitaufwendig im Bau gezeigt. Günstiger und besonders schnell realisierbar ist die Möglichkeit, einen Polyesterpool zu bauen. Was sich für Sie im ersten Moment vielleicht unvorstellbar anhört ist eine neue Innovation, die sich bewährt und mit zahlreichen Vorzügen überzeugt.

Rechtzeitig mit dem Bau beginnen

Auch wenn ein Polyester Swimmingpool innerhalb einer Woche verlegt und mit Wasser befüllt ist, benötigen die vorbereitenden Arbeiten viel Zeit. Bei täglicher Arbeit am Swimmingpool können Sie eine Bauzeit von etwa 3 – 4 Wochen einrechnen, ehe Sie das erste Mal eine Runde schwimmen können. Selbst wenn der Pool im Garten steht und mit Wasser befüllt wurde, sollten Sie vor dem ersten Bad die Desinfektion vornehmen und mit dem Sprung ins kühle Nass warten. Am besten wählen Sie eine professionelle Filteranlage, die sich für einen Swimmingpool mit der von Ihnen gewünschten Wassermenge eignet und bauen diese im Becken ein. So halten Sie das Wasser sauber, sorgen für die wichtige Hygiene und müssen die Filteranlage die aus Pumpe und Filterbehälter besteht, in regelmäßigen Abständen reinigen. Beginnen Sie im Frühjahr mit Ihrem Bauvorhaben, damit Sie im Sommer garantiert und auch bei unvorhergesehenen Kosten oder Wartezeiten nicht auf gemütliche Bäder im heimischen Pool verzichten müssen.

Moderne Pools lassen sich schnell bauen

Der Polyesterpool besteht aus einer ganzheitlichen stabilen Folie, die im ausgehobenen Loch des Gartens verlegt wird. Um eine gerade und knitterfreie Auslegung zu gewährleisten, sowie die Folie nicht durch falsche Handhabung zu beschädigen sollte der Service von einem Anbieter zum Bau in Anspruch genommen werden. Stellen Sie sich einen Swimmingpool aus Polyester so vor wie einen Gartenteich, den Sie mit ähnlicher Folie auslegen. Doch ist die Schwimmbeckenfolie natürlich viel hochwertiger, dicker und stabiler. Bei hoher Belastung, Sonneneinstrahlung oder der Berührung mit spitzen Gegenständen hält sie stand und sorgt für ein langlebiges Schwimmbecken im eigenen Garten. Vorteilhaft bei diesen fest eingebauten Pools ist die Tatsache, dass sie mit einem zum Pool gehörigen Rollo geliefert und so vor Verschmutzung und Algenbildung geschützt werden können. Wie in jedem Pool findet sich auch im Swimmingpool aus Polyester ein Ablauf, sowie bei Bedarf ein Filter zur Wasserreinigung und Anreicherung mit Sauerstoff. Der Filter hält das Wasser sauber und schützt vor Infektionen, die im verschmutzten Wasser als Folge auftreten und den Badespaß trüben würden.

Bild: © KB3 – Fotolia.com

 

Tags: