Edellieschen – leuchtende Blütensymphonie im Schatten pflegen

Posted on 05. Mrz, 2015 by in Balkontipps

Edellieschen lila

© emer – Fotolia.com

Das Edellieschen kommt aus Neuguinea. Es bildet mit seinen bunten, großen Blüten und seinem kräftigen Wuchs eine einzigartige Deko für Ihren Balkon. Die Pflanze ist frostempfindlich, gedeiht schön im Schatten und ist pflegeleicht. Mit ein wenig fachkundigem Wissen genießen Sie ihre Pracht voll bis zum Herbst.

Kühl und schattig – das kommt bei der Pflanze gut an

Das Edellieschen liebt den Schatten. Stellen Sie die Pflanze nie in die volle Mittagssonne. Auf diese Weise können die Blüten und Blätter gefährlichen Sonnenbrand bekommen. Die Blume braucht ganz wenig Licht und somit bringt sie die Farbe, die auf den schattigen Balkon so gewünscht ist. Die Pflanze kann man ansonsten kultivieren:

  • als Zimmerpflanze auf dem Fensterbrett
  • als dekorative Beetumrandung
  • in Blumenkästen auf Balkongittern
  • als Grabbepflanzung
  • in der Ampel

Richtige Pflege: Gießen, Düngen und Co.

Damit Ihre Edellieschen sich schön entwickeln können, beachten Sie:

  • Pflanzzeit für Edellieschen ist nach den Eisheiligen
  • humose und lockere Blumenerde reicht völlig aus
  • Staunässe vermeiden
  • verwelkte Blüten täglich beseitigen
  • jederzeit ein leichter Schnitt möglich

Gießen Sie Ihre Pflanze ausgiebig direkt an die Wurzeln. Das Edellieschen verträgt keine Trockenheit. Sobald die oberste Schicht der Erde leicht angetrocknet ist, sollte Sie zur Gießkanne greifen. In den Sommermonaten ist die Zeit für Düngergaben. Benutzen Sie einen Flüssigdünger und geben ihn einfach über das Gießwasser. Im Winter wird einmal im Monat gedüngt.

Vor dem Frost rein ins Haus

Sinken die Temperaturen dauerhaft unter 10 Grad, müssen Sie Ihre Pflanzen ins Haus holen. Das Winterquartier sollte hell sein, aber ohne pralle Sonne. Die beste Temperatur für die Überwinterung liegt bei 15 Grad. Gießen Sie Ihre Edellieschen nur, wenn die Oberfläche trocken ist. In der Zeit checken Sie Ihre Pflanzen regelmäßig auf Schädlinge.

Edellieschen durch Stecklinge vermehren

Die Gartenexperten raten, die Edellieschen durch Stecklinge zu vermehren. Auf diese Weise bekommt man beim Nachwuchs Attribute der Mutterpflanze. Die Vermehrung durch Samen, die nach der Blüte erfolgt, ist ein reines Ratespiel. Keiner kann vorher wissen, welche Eigenschaften der Hybriden sich durchsetzen.

Schneiden Sie die nicht verholzten, 5-7 cm langen Triebe im Spätsommer ab. Anschließend entfernen Sie alle Blätter und Knospen. Tauchen Sie die Schnittstelle in Bewurzelungspulver oder Weidenwasser. Stecken Sie die Stecklinge einzeln in 9-cm-Töpfe mit Ablaufloch. Das Substrat sollte eine Mischung aus Sand und Torf sein. Feuchten Sie die Anzuchterde gut an (aber nicht durchnässen!). Über jeden Topf machen Sie eine Plastikschicht darüber. Lüften Sie die Tüten ab und zu, damit kein Schimmel entsteht.

Nach 2-4 Wochen sind die ersten Wurzeln zu sehen. Sie können die Pflänzchen in normale Blumenerde umtopfen und ab diesem Zeitpunkt wie erwachsene Pflanzen kultivieren. Nach spätestens 6 Wochen düngen Sie die Jungpflanzen. Im Mai des folgenden Jahres können die Pflanzen ins Freie.

Blattläuse und Co. machen das Leben der Pflanzen schwer

Die Edellieschen sind resistenter gegen Infektionen als Fleißige Lieschen. Sie sind aber leider sehr oft von Blattläusen und Thripsen befallen. Als effektive Bekämpfungsmethode hat sich der Einsatz von Marienkäfern, Florfliegenlarven, Schlupfwespen oder Laufkäfern bewährt. Echter Mehltau infiziert auch sehr oft die Edellieschen. Hier verwenden Sie eine Mischung aus Milch und Wasser im Verhältnis 1:9 und besprühen Ihre Pflanzen im Abstand von 2-3 Tagen wiederholt.

Diese Edellieschen-Sorten lassen sich gut kultivieren

© Jeanette Dietl - Fotolia.com

© Jeanette Dietl – Fotolia.com

Der Blütenreichtum, die Einheit der Wuchsform sowie die Schattenverträglichkeit sind die Markenzeichen von Edellieschen. Zu den beliebtesten Sorten dieser Pflanze gehören:

  • Color Power Red (rot blühend)
  • Euro-Line Parma (rot blühend)
  • Paradise Tenango (orange blühend)
  • Petticoat Fire (orange-rot blühend)
  • Petticoat White (strahlend weiß blühend)
  • Celebration Red Deep (tiefrot blühend)
  • Magnifico Scarlet Flame (kirschrot bis rosa)
  • Harmony Radiancae Scarlet (rot und weiß)
  • Petticoat Blue (lila)
  • Magnifico Orange (neon-orange)

Tags: ,