Winter im Garten: diese Arbeiten stehen im Januar an

Posted on 14. Jan, 2015 by in Allgemein, Gartenpflege

© Gina Sanders - Fotolia.com

© Gina Sanders – Fotolia.com

Der ambitionierte Hobbygärtner weiß den Januar für Gartenarbeiten zu schätzen. In der Zeit muss man regelmäßig die Pflanzen und Sträucher vom dicken Schnee befreien, immergrüne Pflanzen gießen, Gartengeräte säubern, Rankgitter erneuern, Obstbäume checken und Planung für die kommende Gartensaison vornehmen. Nutzen Sie den Januar optimal mit unseren Tipps.

Winterdienst angesagt

Der Garten liegt im Januar unter einer schönen Schneedecke. Eine ganz dünne Schneeschicht ist für Pflanzen ein guter Frost- und Kälteschutz. Bei größeren Schneelasten müssen Sie den Schnee regelmäßig herunterschütteln. Bruchgefährdete Sorten kann man als Schutz vor Schneebruch zusammenbinden. Auch Gartenwege müssen frei vom Schnee und Eis sein.

Immergrüne Pflanzen gießen

Stehen Ihre immergrünen Gehölze tagsüber in der winterlichen Sonne, dann ist Gießen gefragt. Bei längeren Sonnenperioden verdunsten die Pflanzen und können sich keinen Nachschub aus dem gefrorenen Boden holen. Sobald der Boden ein wenig aufgetaut ist, greifen Sie zur Gießkanne.

Werkzeuge in Stand setzen

In der Winterzeit haben Sie endlich die Möglichkeit, Ihre Gartengeräte zu checken und zu warten. Gestielte Gartenwerkzeuge (Schaufeln, Spaten oder Hacken) müssen Sie mit einer Drahtbürste säubern und anschließend mit Pflanzenöl einölen. Garten-, Ast-, Rosen- und Heckenscheren sind von Pflanzensäften mit etwas Spiritus zu entfernen und deren Klingen mit einem nassen Schleifstein zu schleifen. Beim Rasenmäher müssen Sie die Messer ausbauen und vom Fachmann schärfen lassen. Diese Geräte gehören in die frostfreie Überwinterung.

Rankgitter erneuern

Da die Kletterpflanzen ihre Blätter für die Winterpause abgeworfen haben, haben Sie jetzt die Chance Rankgitter und Spaliere zu reparieren. Bevor Sie mit der Arbeit losgehen, schneiden Sie die Pflanzen zurück, so dass nur etwa 5 starke Haupttriebe übrig bleiben. Nachdem Sie die Pflanzen gelöst haben, können Sie die Rankgitter neu streichen.

Obstgarten checken und Obstbäume schneiden

© frank11 - Fotolia.com

© frank11 – Fotolia.com

An sonnigen Wintertagen schauen Sie, ob Ihre Obstbäume Frostrisse abbekommen haben. Sollte dies der Fall sein, dann behandeln Sie diese gleich mit einem Baum-Wundverschluss.

Die Obstbäume vertragen ganz gut einen Winterschnitt, weil dieser am wenigsten Power den vor allem langsam wachsenden Bäumen raubt. Beschneiden Sie aber Ihre Obstbäume bei möglichst frostfreien Temperaturen.

Planung für kommende Gartensaison vornehmen

Gerade im Winter haben Sie den besten Überblick über Ihren Garten. Studieren Sie in Ruhe Saatgutkataloge, stöbern im Internet nach neuen Gemüse- und Obstinspirationen. Beachten Sie dabei, dass Ihr Boden nach 3-4 Jahren eine Abwechslung braucht.

Tags: ,