Unsere Gartentipps fürs Frühjahr – auf los gehts los

Posted on 12. Mrz, 2012 by in Expertentipps

Im Frühjahr sind gute Gartentipps wichtig

Die Arbeit beginnt – Gartentipps fürs Frühjahr

Sind die kalten nassen Wintermonate endlich vorbei und die ersten Frühjahrsboten läuten spätestens im März unweigerlich den Frühling ein dann wird es Zeit den Garten auf das große Wachsen und Blühen vorzubereiten. Nun werden die ersten Gemüse- und Blumenpflanzen im Gewächshaus oder Topf vorgezogen und die Gartenbeete zum Bepflanzen vorbereitet. Darüber hinaus benötigen viele Gehölze und Stauden einen ordentlichen Schnitt, damit sie im Sommer üppig erblühen können.

Frühjahr Gartentipps für Rasen und Boden

Eine der mit wichtigsten Frühjahrsarbeiten, die Sie jetzt vornehmen sollten, ist das Vertikutieren des Rasens. Dafür verwenden Sie am Besten den Vertikutierer oder eine Messerharke mit der Sie die Grasnarbe teilen. So lassen sich abgestorbene Gräser und Moos problemlos “auskämmen”. Außerdem wird der Rasen belüftet und die Grashalme zum Wachstum und verstärktem Austrieb angeregt. Diesen Prozess können Sie jedoch noch verstärken, wenn Sie einen guten Langzeitdünger zwischen März und April auf dem Rasen ausbringen.

Zu den Frühjahr Gartentipps gehört natürlich auch die Auflockerung der oberflächlichen Bodenkrume, sobald der Boden ausreichend getrocknet ist, wofür Sie einen Dreizack oder eine Harke verwenden sollten. Das verbessert nicht nur die Bodeneigenschaften, sondern fördert auch die Durchwurzelbarkeit der Erde. Allerdings dürfen Sie den Boden nicht zu tief aufreißen oder gar umgraben, da Sie sonst die sogenannte Frostgare also die Feinkörnigkeit durch Frostsprengung zerstören würden. Damit die Pflanzen ausreichend mit frischen Nährstoffen versorgt werden können, sollten Sie darüber hinaus das Düngen des Bodens nicht vergessen.

Rosen, Stauden und Obstgehölze

Im Frühjahr wird es Zeit den Winterschutz von den Pflanzen zu entfernen und die Obstbäume gegebenenfalls mit Leimringen zu erneuern damit kriechende Schädlinge wie beispielsweise Blattläuse, Ameisen und Frostspanner-Raupen ihre Eier nicht in den jungen Trieben einlagern können.

Zu den Gartentipps für das Frühjahr gehört auch der Rückschnitt nicht nur von Bartblume, Blauraute und dem Schmetterlingsflieder Anfang März bis ca. ein Drittel der Trieblänge, sondern auch viele Sommerblüher und Kübelpflanzen wie Hortensie, Granatapfel und der Schmetterlingsbaum werden nun von alten Blütenständen und Trieben befreit, damit das Wachstum nicht behindert wird. Ebenso erhalten nun Frühjahrsblüher wie die Zierjohannsbeere und der Frosythia einen Verschnitt. Wichtige Gartentipps: Verschneiden Sie Frosythia jedoch generell erst nach der Blüte und Rosen wenn der Frosyhia verblüht ist.

Zwiebelpflanzen im Frühjahr

Wenn die ersten grünen Spitzen Ihrer Zwiebelblumen sich langsam aus dem Boden recken, sollten Sie mit dem Düngen beginnen denn dann werden in Ihrem Frühlingsgarten bald wunderschöne Narzissen, Tulpen und Hyazinthen erblühen. Außerdem ist jetzt der richtige Zeitpunkt um die Erdbeerbeete aufzulockern das Unkraut zu jäten und die Pflanzen selbst von braunen Blättern zu befreit. Es können nun bereits Primeln, Stiefmütterchen, Tausendschön und Hornveilchen gepflanzt werden, die wiederum für erste Farbtupfer im Garten sorgen werden.

Sollten Sie im Herbst versäumt haben Blumenzwiebeln zu stecken dann nutzen Sie die Gartentipps und decken sich jetzt mit Osterglocken, Tulpen oder anderen Zwiebelblumen je nach Vorliebe und Geschmack ein, die im Fachhandel bereits vorgetrieben erhältlich sind. Einjährige Sommerblumen wie zum Beispiel Wicken, Tagetes, Astern und Zinnie können im Frühjahr in Pflanzschalen und Aussaatkästen vorgetrieben werden bevor Sie diese dann im Mai in das Freiland-Beet umsetzen.

Bild: © Sandra Cunningham – Fotolia.com

Tags: , ,