Wie man sich selbst eine Kräuterspirale baut

Posted on 04. Jan, 2012 by in Expertentipps

Eine Kräuterspirale im Garten

Der Bau einer Kräuterspirale

Ein dreidimensionales Beet wird als Kräuterspirale bezeichnet, wo dann auf kleinstem Raum verschiedene Kräuter angebaut werden. Auch wenn die Pflanzen Standortansprüche aus unterschiedlichen Klimazonen haben, dann werden diese durch die Kräuterspirale erfüllt. Die Spirale steigt konstant an und windet sich um einen Steinhaufen. Damit der Boden durchlässig gemacht wird, wird der aufgefüllte Boden nach oben verstärkt mit Sand durchmischt. Zwar ist der Bau im Verhältnis einfach, nur die Materialien kosten eben ein wenig. Für den Bau steht hier eine klassische Bauanleitung bereit.

Die Größe, die Materialien und das Werkzeug für den Bau der Kräuterspirale

Wer eine Kräuterspirale bauen möchte, der kann dafür die verschiedensten Materialien verwenden. Im Durchschnitt sollte die Spirale 2,5 bis 5 Meter haben und die Höhe liegt zwischen 80 und 120 Zentimetern. Die Materialien sind Pflastersteine, Klinkerziegel oder Naturstein. Desweiteren werden eine Teichfolie und eine Teichwanne von zwei mal zwei Meter benötigt. Die weiteren Materialien sind Kies oder gebrochene Ziegelsteine, Erde zum auffüllen, Torf Erde, Humos und ein Kilogramm Kalk. Die Werkzeuge sind eine Folie zur Rassenflächenschonung, eine Schubkarre und einen Spaten.

Eine Kräuterspirale bauen

Im Durchmesser von der Kräuterspirale wird der Boden spatentief ausgehoben. Diese Fläche wird mit Kies oder mit gebrochenen Ziegelsteinen ausgelegt. In der Mitte wird ein Bauschutthaufen oder Ziegelsteine 40 bis 50 Zentimeter errichtet. Ein Loch für den Wasserbereich wird am Auslauf ausgehoben und hier wird die Teichwanne eingebaut. Dieser Wasserbereich kann auch mit Teichfolie ausgelegt werden. Wichtig dabei ist, dass der Durchmesser und die Tiefe ungefähr 60 Zentimeter haben und zur Öffnung flacher werden. Für den Feuchtbereich wird die Folie am Eingangsbereich mit etwas Erde bedeckt. Dann wird spiralförmig eine Mauer aus Naturstein angelegt und es wird die Kräuterspirale mit Erde aufgefüllt, wobei unten mit humoser nährstoffreicher Erde begonnen wird. Dies geht dann in den Bereich mit Sand und Humus über. Danach folgt der Bereich der mediterranen Pflanzen, der viel Sand hat, kalkreich und durchlässig ist und eine gute Drainage hat. Die ganze Fläche wird zum Schluss mit Kalk bestreut und gleichmäßig eingeharkt.

Die Bepflanzung der Kräuterspirale

Im Anschluss an das Kräuterspirale bauen folgt dann die Bepflanzung. Unten startet die Kräuterspirale mit dem Teich an der Südseite, wodurch ein feuchtes Mikroklima geschaffen wird und dies nennt sich Wasserzone. Wärme und Licht wird gegen die Südwand reflektiert, denn dahinter befinden sich die Wurzeln von wärmeliebenden Kräutern. Dann folgt die Feuchtzone, wobei es sich um eine feuchte, sonnige und humusreiche Zone handelt. Der Boden wird in diesem Bereich mit Komposterde angereichert. Im Anschluss folgt die Normalzone, wo typische mitteleuropäische Wachstumsbedingungen herrschen. Der Boden ist humos, aber im Vergleich zur Feuchtzone durchlässiger. Außerdem gibt es hier auch Bereiche im Halbschatten. Ganz oben kommt die Trockenzone, wo der Boden mager und durchlässig ist. Dank dem inneren Aufbau bei dem Kräuterspirale bauen wird eine gute Entwässerung gewährleistet.

Die Pflanzenliste für die Kräuterspirale

Wer dann mit dem Kräuterspirale bauen fertig ist, der kümmert sich um die Bepflanzung. Für die Wasserzone eignen sich Wasserminze, Kalmus, Bachbunge und Brunnenkresse. Für die Feuchtzone eignen sich Ringelblume, Indianernessel, Winterhecke, Knoblauchrauke, Sauerampfer, Liebstöckel, Schnittknoblauch, Schnittlauch, Petersilie, Borretsch und Brennessel. Für die Normalzone gibt es Ysop, Buschoregano, Oregano, Pimpinelle und Melisse. Für die Trockenzone passen Currykraut, Lavendel, Majoran, Thymian, Salbei und Bergbohnenkraut.

Bild: © FRÜH – Fotolia.com

Teile den Artikel mit anderen:
Artikel via Facebook teilen Artikel via Twitter teilen

Tags: , , , ,

4 Kommentare to “Wie man sich selbst eine Kräuterspirale baut”

  1. Stefan

    05. Jan, 2012

    Hi,

    ein wirklich interessanter Artikel, wie man ein Kräuterbeet für den Garten aus Naturstein baut. Interessant wäre noch zu erfahren, wie hoch der zeitliche Aufwand und die Kosten für den Bau sind.

    Reply to this comment
  2. Kerstin

    26. Jan, 2012

    Tolle Anleitung! Leider habe ich nur einen Balkon, sonst würde ich mir auch gerne eine Kräuterspirale bauen. Vielleicht willst du deine Anleitung ja auch auf dem neuen Portal http://www.mach-mal.de einstellen? Ich bin dort Administratorin und würde mich freuen, von dir zu lesen!

    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Gärtnern!

    Reply to this comment
  3. Gartenblume

    24. Aug, 2012

    Wirklich eine super Anleitung, die wirklich zu empehlen ist. Gefällt mir! :-)

    Reply to this comment
  4. W. Huber

    16. Mai, 2013

    Ich finde die Anleitung für die Kräuterschnecke wirklich grandios. Momentan habe ich eine Kräuterschnecke, aber die ist von unseren Vormietern übernommen…die ist leider nicht ganz so schön. Sobald ich einen eigenen Garten habe werd ich mir aber so eine hübsche Bauen!

    Viele Grüße und ein sonniges Wochenende!
    Wolle

    Reply to this comment

Diskutiere mit uns! Wir freuen uns über deinen Kommentar!

*